Erfolg der Übungsfirma Banjo

„Pokalsieger“ HLA Gernsbach

Schönster Messestand der Übungsfirma Banjo

Die Klasse BK1W1  „Verzahnung mit dualen Ausbildungsberufen“ hat vor einigen Tagen mit ihrer Übungsfirma Banjo GmbH Klebstoffe und ihren beiden Übungsfirmenleitern Elke Bartling und Werner Bächler an der Übungsfirmenmesse in Pforzheim erfolgreich teilgenommen. Unter 80 ausstellenden Übungsfirmen wurde die Banjo GmbH für den schönsten Messestand mit einem kleinen Siegerpokal für den ersten Platz ausgezeichnet.

Das seit dem Jahr 2005  existierende Schülerunternehmen ist eine von über 500 Übungsfirmen in Deutschland, handelt virtuell mit Klebstoffen und wird dabei tatkräftig von ihrer Patenfirma UHU GmbH & Co. KG in Bühl unterstützt, u.a. mit Betriebsbesichtigungen, Klebeworkshops und Produktproben.

Neben den Abteilungen Verwaltung, Buchhaltung und Marketing sind nun auf Grund der erfolgreichen Messeteilnahme zahlreiche Aufträge in der Warenwirtschaft zu bearbeiten.

In dieser Schulart des Berufskollegs können die Schüler nach zwei Jahren die Fachhochschulreife erwerben und nach weiteren 18 Monaten betrieblicher Ausbildung ohne Besuch der Berufs-schule den Abschluss Bürokauffrau/ -kaufmann bzw. Industriekauffrau/-kaufmann bei der IHK erreichen.

Banjo

 

 

Studienfahrt New York City

Spannende und erfolgreiche Tage in New York City

Müde, aber glücklich und voller neuer Eindrücke sind 10 Schüler des Berufskollegs 2 sowie der Wirtschaftsoberschule 1  mit ihren Lehrern Martin Strauß und Elisa Cabo aus New York City zurückgekehrt. 10 Tage lang konnten sie in der US Metropole einzigartige Eindrücke und Erfahrungen sammeln, die sie sicherlich niemals vergessen werden.

Besuche an einer High School (High School for Math, Science and Engineering), die Teilnahme an der Internationalen Übungsfirmenmesse, aber natürlich auch Sightseeing  standen auf dem straffen Programm. Thema der diesjährigen Reise war „Frauen in Führungspositionen“ wobei den Schülern mehrere Möglichkeiten geboten wurden, Frauen in hohen Positionen kennenzulernen und mit ihnen darüber zu diskutieren, was Frauen mitbringen müssen, um Führungskompetenzen zu erlangen. Beispielsweise bei einem Gespräch mit Sherrill Kazaan bei den Vereinten Nationen oder im Rathaus mit Stadträtin Laurie Cumbo. Letztere überbrachte unserer Schule eine Auszeichnung. Des Weiteren durften drei Schülerinnen der WO1 eine Präsentation am „Youth Forum for climate change and water“ halten und wurden live  per Skype nach Miami zugeschaltet.

Die Teilnahme an der Global Business Challenge war dieses Jahr ein großer Erfolg: Katharina Karcher (BK2W2) gewann mit ihrer Gruppe den Wettbewerb, an dem ca. 500 Schüler aus verschiedenen Ländern teilnehmen und in Gruppen eine Fallstudie bearbeiten und präsentieren müssen.

Eine Besonderheit in diesem Jahr war ein Filmprojekt: Die Schüler wurden von einem Filmteam begleitet, welches die gesamte Reise aufzeichnete und in einem Kurzfilm festhalten soll, welch großartige Erfahrungen die Schüler gemacht haben.

Um die Kontakte weiterhin zu pflegen und zu vertiefen ist für nächstes Jahr ein Austausch mit amerikanischen Schülern geplant, worauf jetzt  schon alle sehr gespannt sind.

 

IMG_8847                   IMG_8867                     IMG_8868

 

IMG_8956                   UN_Meeting

 

    IMG_8972                                   IMG_9081          

 

SchuelerCityCoucil               IMG_9098