Pädagogische Neugestaltung der Wirtschaftsschule (BFPE)

Berufsfachschule Wirtschaft  (Pädagogische Erprobung)   

Die Handelslehranstalt Gernsbach erweitert die Zweijährige Kaufmännische Berufsfachschule (Wirtschaftsschule) ab dem Schuljahr 2018/19 um die Berufsfachschule Pädagogische Erprobung (BFPE).  Die BFPE hat zum Ziel, maximale Bildungserfolge und möglichst große Chancen der Jugendlichen für eine Ausbildung  zu erreichen sowie eine hohe Durchlässigkeit zwischen den einzelnen Bildungszielen zu schaffen. Um dieses  Ziel zu erreichen, arbeiten die Lehrer/innen mit einem neuen pädagogischen Konzept.

Wie wird das pädagogische Konzept umgesetzt?

Das pädagogische Konzept legt den Schwerpunkt darauf, wertschätzende und vertrauensvolle Beziehungen zwischen Lehrer/innen und Schüler/innen sowie Schüler/innen untereinander aufzubauen. Zusätzlich  wird  durch die Gestaltung der Lernumgebung ein positives Lernklima  ermöglicht. Damit die  Lernenden in ihrem Lernen einen optimalen Erfolg erzielen, eignen sie sich Lern- und Arbeitstechniken an, die sie individuell  für ihr Lernen anwenden. Die Schüler/innen lernen  niveaudifferenziert  je nach Vorwissen und  individueller  Lerngeschwindigkeit.  Ein weiterer Bildungsschwerpunkt ist der Erwerb  fachlicher und  überfachlicher  Kompetenzen.  Die Schüler/innen vertiefen und festigen ihr Wissen in offenen Lernzeiten unterstützt von Lehrer/innen und organisieren diese selbständig  mit Wochenplänen.  Ein zentraler Bildungsauftrag  ist, die Eigenverantwortlichkeit der Schüler/innen zu fördern und zu stärken. So entscheiden sie auch  selbst mit ihren Eltern und  Lernberatern über ihre Bildungsziele. Jeder Schüler bzw. jede  Schülerin bekommt einen Mentor bzw. eine Mentorin  zur Seite  gestellt. In regelmäßigen Lernberatungs-  und Zielvereinbarungsgesprächen werden die Schüler/innen   vom Lehrerteam  unter Einbeziehung der Eltern bei der Erreichung ihrer Bildungsziele unterstützt. Eine  vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern hat deshalb für die Schule  einen hohen Stellenwert. Für beste schulische und berufliche Aussichten begleiten die Lehrer/innen ganztägig  die Schüler/innen.

An wen richtet sich dieses neue schulische Angebot?

berufsschulpflichtige Jugendliche

  • mit oder ohne Hauptschulabschluss
  • oder Realschulabschluss
  • oder Werkrealschulabschluss
  • versetzungsgefährdete Schüler/innen der Realschule oder des Gymnasiums

Wie können sich Bewerber/innen anmelden?

Sie reichen folgende Unterlagen  im Sekretariat der HLA Gernsbach ab Januar 2018 ein:

  • –Anmeldeformular (s. Homepage)
  • –beglaubigtes Halbjahreszeugnis bzw. letztes Schulzeugnis
  • –tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild