Ziele der Schulsozialarbeit

Seit Januar 2015 ist die Schulsozialarbeit an der HLA Gernsbach eingerichtet worden. Durchgeführt wird die Schulsozialarbeit vom Internationalen Bund. Nähere Informationen zur Schulsozialarbeit des Internationalen Bundes finden Sie hier.

25% der Jugendlichen fühlen sich durch schulische Anforderungen stark oder sehr stark belastet. 10% waren in den letzten Monaten Opfer von Mobbing nach der HBSC-Studie 2011. Der Zeit- und Leistungsdruck wächst. Auch persönliche und familiäre Situationen können den Schulerfolg beeinflussen. Um Schüler- und Lehrergesundheit zu gewährleisten und Lebenskompetenzen aufzubauen bzw. zu erweitern, bietet die Schulsozialarbeit Hilfestellung für alle am Schulleben Beteiligten.

Zielgruppen und Kooperationspartner können sein:
SchülerInnen, Eltern, LehrerInnen, Vereine, Ämter, Arbeitsagenturen und andere außerschulische Partner.

„Im Mittelpunkt stehen die Menschen.“

Was die Schulsozialarbeit anbietet

Wie es bereits in den Leitsätzen der HLA Gernsbach verankert ist, bietet die Schulsozialarbeit Beratung und Betreuung bei Konfliktlösungen. Diese wird umgesetzt durch:

  • Einzelfallhilfe und Beratung in individuellen Problemlagen
    – Während der Sprechzeiten/Anwesenheit offene Beratung für SchülerInnen
    – Ansprechpartner und Unterstützung für LehrerInnen und Eltern
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit, Projekte und Arbeit mit Schulklassen
  • Innerschulische und Außerschulische Vernetzung sowie Kooperationen
  • Offene Angebote
  • Integration und Begleitung von Jugendlichen aus fremden Kulturen
  • Übergang Schule/Beruf mitgestalten

Ansprechpartner und Kontaktdaten

Carola Mannhardt, M.A.HLA Gernsbach, Jahnstraße 3, 76593 Gernsbach

 

Sprechzeiten:
8-13 Uhr, Montag bis Mittwoch (Zimmer: 311)
oder nach Vereinbarung (per E-Mail oder über das Fach im Sekretariat)

Mail: carola.mannhardt@internationaler-bund.de
Telefon: 07224/99179-23

„Ich freue mich über eine Kontaktaufnahme. Wir gehen die Sorgen gemeinsam an.“