Abschlussfeier Berufskolleg 1

Feierliche Zeugnisübergabe an die Klassen des Berufskollegs 1 der Handelslehranstalt Gernsbach: Insgesamt 65 Schülerinnen und Schüler blicken auf ein erfolgreiches Schuljahr 2018/2019 zurück.

Davon haben 17 SchülerInnen das Berufskolleg 1 (BK1W1) Verzahnung mit dualen Ausbildungsberufen (Übungsfirma Banjo Klebestoffe) bestanden: Bender Nathalie, Efthymiou Ludwig, Matvey El, Fedorova Valentina, Fuchs Jennifer, Harmantepe Merve, Isajlovic Anastasija, Keck Kevin, Klee Julian, Macri Cheyenne, Özdemir Hava, Özkan Mustafa, Öztürk Seray, Rauch Sara (Lob), Schulz Jana (Lob), Willert Carsten.

Aus der Klasse BK1W2 (Schülergenossenschaft „Eventure“): Akca Ceyda (Lob), Bischof Erik (Lob), Cermak Niko, Cetin Suna, Dannenmaier Marius, Demhasaj Blinor, Gräf Steven, Hafermann Lara (Lob), Hafermann Sina, Halfar Kira (Lob), Illig Fabian, Klaric Dajana (Lob), Koller Jacques, Legerlotz Anna, Letulé Julie (Preis), Morsch Marvin, Mydlárová Dominika (Lob), Roflik Luca (Lob), Rothenberger Fabian(Lob), Schmidt Lena (Lob), Schönfeld Maximilian, Tekin Alparslan, Termine Giusy, Winnes Tom.

Aus der Klasse BK1W3 (Juniorenfirma PROJUNIO): Bender Vivien, Gerstner Chantalle, Gomann Peter, Karcher Luca, Keklik Ali Cem (Lob), Kinza Janina (Lob), Lukac Jessica, Mannigel Lorena (Preis), Mungenast Dominik (Lob), Pommerening Nico, Sarka Christine, Schalamon David, Schmitt Tamara (Lob), Schneider Annika, Schwerdel Sophie, Shala Artur, Straßburger, Ann-Kathrin (Lob), Tarllamishaj, Marvin, Walter Viktoria, Wittchin Jenifer, Wörner Nadine, Wolf Maximilian.

 

 

 

 

Schüler für kreative Ideen ausgezeichnet

Ein Team aus Schülern der HLA Gernsbach wollte zu Beginn des Jahres einfach einmal die Rollen auf den Kopf stellen. „Wie wäre es, nicht an einem Schülerwettbewerb teilzunehmen, sondern selbst einen solchen auszurichten?“ fragten sich die Jugendlichen, die derzeit noch das Berufskolleg 1 besuchen. Mit Ihrer Schülergenossenschaft Eventure entwickelten sie selbstständig ein Konzept, welches sie in der Region umsetzten.

In Zusammenarbeit mit der Planungsgruppe für die Nutzung des Kornhauses wurde ein Thema für den Wettbewerb gefunden. Schüler aller Schulen im Umkreis waren aufgerufen ihre Vorstellungen für das Büro der Zukunft kreativ umzusetzen und bis Ende Juni bei der Juniorenfirma der Handelslehranstalt einzureichen. Zur Werbung für ihren Wettbewerb verteilten die Jugendlichen Poster an Unternehmen, warben im Internet und gingen direkt zu den Schulen der Region. Aus den etwa dreißig Einsendungen musste dann eine Jury mit Hilfe eines Bewertungsbogens die Auswahl treffen. Die Schülerinnen Suna Cetin und Guiliana Sciacca waren erstaunt von der hohen Qualität der eingereichten Zeichnungen, Bastelarbeiten und Bilder. Letztlich konnten drei Sieger mit Geldpreisen, welche von Sponsoren gestellt wurden, gekürt werden. Den ersten Preis erhielt Sarah Fritz (HLA Gernsbach) für Ihre Vision von einem nachhaltigen Büro, der zweite Platz ging an Joel Manniger und der dritte Platz an Sophia Nass (beide 7. Klasse der Realschule Gaggenau). Die Siegerehrung wurde an der Realschule Gaggenau durchgeführt. Hier konnten die Preisträger auch die Glückwünsche der beiden Schulleiter entgegennehmen. Herr Axel Zerrer (RS Gaggenau) und Herr Christian Bruder (HLA) würdigten die siegreichen Beiträge und die Projektumsetzung der Schülerfirma.

Foto: Die Gewinner mit den Schulleitern Axel Zerrer (2. V. links), Christian Bruder (4. V. links), den betreuenden Lehrern und Vertretern der Schülergenossenschaft.

 

 

Abiturfeier 2019

Abiturfeier der Abschlussklasse 2019 der Gernsbacher Handelslehranstalt

Die Absolventen der Gernsbacher Handelslehranstalt freuen sich über ihre bestandenen Abiturprüfungen.

Auch in diesem Jahr durften sich 19 Schülerinnen und Schüler über die bestandenen Abiturprüfungen freuen und hielten nach der Abiturfeier am vergangenen Freitag in der Mensa der Gernsbacher Realschule stolz die Zeugnisse der allgemeinen Hochschulreife in den Händen.

Schulleiter OStD Christian Bruder gab den diesjährigen Abiturienten einen wichtigen und guten Rat mit auf den Weg, obwohl er betonte, dass es schwierig sei, den jungen Menschen die richtigen Worte mitzugeben, um nicht belehrend zu wirken. Authentisch erzählte er von seinem vergangenen Urlaub in Frankreich. Dort beobachtete er beim morgendlichen Spaziergang mit seinem Hund die Wellenreiter, die hartnäckig Tag für Tag versuchten die Wellen zu reiten. Nicht aufgeben lautete die Devise und liebevoll appellierte er an die Absolventen, stets an ihrem Traum festzuhalten und ihre Ziele hartnäckig zu verfolgen, auch wenn es nicht immer leicht ist. Landrat Toni Huber schloss sich seinen Worten an und fügte hinzu, dass nicht immer der gerade Weg der Richtige sei und dass er an der Handelslehranstalt Gernsbach und dem Gernsbacher Modell schätze, dass man auch über Umwege alle Schulabschlüsse erreichen kann. Die HLA Gernsbach liege ihm persönlich am Herzen, da auch sein ältester Sohn seine Schulkarriere bis hin zum Abitur hier absolvierte. 19 Schüler haben mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,7 die Abitur-Prüfungen an der HLA bestanden: Adriana Baliu, Albina Berisha, Melina Eichner, Alicia Freundel, David Fuckner, Natascha Heck, Janine Hoffmann, Johannes Ketterer, Serena Kirchner, Nicolas Krieg, Miriam Marzluf, Robert Maurer, Anja Merkel, Meltem Öztürk, Barbara Palys, Lars Plonz, Pascal Schmeißer, Michelle Ungefug und Lukas Wunsch. Heck, Plonz, Schmeißer und Wunsch konnten sich über einen Preis freuen und Fuckner über eine Belobigung. Dieses Jahr gab es erstmals gleich zwei Jahrgangsbeste: Schmeißer und Wunsch bekamen beide von Landrat Huber den Ehrenpreis des Landkreises Rastatt für ihren Notendurchschnitt von 1,7 überreicht. Bei der Übergabe der Zeugnisse durch Bruder und Klassenlehrer und Fachbereichsleiter Michael Schmitt war die Freude und Erleichterung der Schüler deutlich zu spüren. Abiturientin Anja Merkel erwähnte in ihrer Schülerrede noch einmal, was sie alles gelernt und geschafft haben und dass alle Abiturienten stolz auf ihre Leistung sein können. Nach gelungener musikalischer Unterstützung und einer Pause mit leckerem Fingerfood gab es noch den Dank an die motivierte Lehrerschaft. Die HLA- Pädagogen Michael Schmitt, Andrè Dittrich, Alexandra Maier, Daniela Zimmermann und Lisa Schmitt, sowie OStD Bruder und StD’in Schwab durften sich auf der Bühne ein kleines Dankeschön abholen. Ihnen dankten ihre ehemaligen Schüler für die Vorbereitung und ständige Motivation und Unterstützung.