Elektrolastenrad und Sharing-App

Die HLA Gernsbach wurde bereits im letzten Schuljahr von dem Innovationsfonds der Badenova für das Projekt „Nachhaltiger Schulmarktstand“ ausgezeichnet. Aus der Fördersumme stammt das Geld zur Anschaffung eines Elektrolastenrads. Mit Hilfe des Fördervereins konnte das Rad nun an Schüler und Schule offiziell übergeben werden.

Neben dem Einsatz für den Schulmarktstand (die Waren und den Stand ohne PKW auf den Gernsbacher Wochenmarkt zu transportieren) soll die Nutzung des Lastenrads weiter ausgedehnt werden. Die Schüler planen in Zusammenarbeit mit dem Kornhaus ein „Sharing Modell“, d.h. gegen eine geringe Gebühr soll zunächst eine Testgruppe aus Lehrern, Kleinunternehmern, Kornhaus, Rathaus usw. sich das Rad teilen. Mit Hilfe einer App können sich die Interessenten aus der Gruppe dann das Rad reservieren. Die perspektivische Planung umfasst auch die eventuelle Errichtung eines Solarfahrradständers auf dem Schulgrundstück, welcher die klimaneutrale Nutzung des Rads ermöglicht.

Bei der Übergabe waren Bürgermeister Christ und Herr Eble als Vertreter des Landrats von der Idee begeistert. Herr Westermann der Firma W-Quadrat erläuterte die Möglichkeit der Solarstromnutzung zur Ladung von Fahrrädern, Herr Blass vom Genossenschaftsverband informierte sich über das Projekt zur Multiplikation an andere Schülergenossenschaften in Baden-Württemberg. Herr Kutschera vom Kornhaus bekräftigte den Einsatz des Rads im Kornhaus. Letztlich präsentierten die Schüler aus dem Berufskolleg ihr Vorhaben vor allen Anwesenden.

Die Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Bildung konnten das Elektrolastenrad im Einsatz testen