Schulturnier Wirtschaftsspiel

Schulturnier fördert Lernerfolg

In der Aula der HLA Gernsbach wurde gespielt, investiert und kalkuliert. Anlass war das „Spiel der deutschen Wirtschaft“  das von der Schülergenossenschaft EVENTURE organisiert und durchgeführt wurde. Rund 30 SchülerInnen aus verschiedenen Klassen traten dabei gegeneinander an. Das Brettspiel „Business Master®“ entspricht einer Kombination aus Monopoly und Trivial Pursuit und wurde speziell für den Unterricht entwickelt. Das Spiel ist Teil des internationalen Schulprojekts Schoolgames, das Lehrer dabei unterstützt, ihre Schüler im Wirtschaftsunterricht auf Beruf und Leben vorzubereiten.   Die Klasse BK1W3 ging als Sieger aus dem Spiel. Den ersten Platz erreichte Emirkan Özmen aus dem Berufskolleg, den zweiten Platz sicherte sich Janine Hoffmann aus der Wirtschaftsoberschule und den dritten Platz belegte Ramona Kast aus der kaufmännischen Berufsfachschule. Unterstützt wurde das Schulturnier durch Nahkauf und die Bäckerei Weber, welche sich mit der Schülergenossenschaft  um das leibliche Wohl der Teilnehmer kümmerten.

  

  

  

Fußballturnier

Die Schüler der HLA zeigten sich von ihrer sportlichen Seite. In einem Fußballturnier, das von der Schülergenossenschaft Eventure organisiert wurde, traten 12 Klassen gegeneinander an und kämpften um den Sieg. In einem knappen, spannenden Finale setzte sich die WO 2 (blaue Trikots) gegen die BKWI1 durch.  Herzlichen Glückwunsch!

   

   

Beo Wettbewerb Finale

Beim Finale des Beo Wettbewerbs für berufliche Schulen gefördert von der Baden- Württemberg Stifung präsentierten die Schüler ihr Projekt zum Thema „Jugendforum Green Leadership“ sowohl am Stand als auch auf der Bühne vor einem großen Publikum.  Im Projekt ging es um eine Konferenz für Schüler, Auszubildende und Young Professionals der Region. Shamina de Gonzaga als Vertreterin bei den Vereinten Nationen und Leadershiptrainer Jason Higgins aus New York waren dazu angereist. Zusammen mit Carina Auchter von der Jugendinitiative Baden-Württemberg wurden Workshops zum Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit durchgeführt. Den Schwerpunkt bildete die Arbeit an einer Führungskultur, in der junge Menschen mehr Verantwortung bei der Gestaltung einer lebenswerten Zukunft übernehmen. In einer Videokonferenz mit Studenten der Florida International University aus Miami wurden unterschiedliche Meinungen und Strategien zum Klimaschutz zusammengetragen. Die gemeinsam entwickelten Ideen der Teilnehmer wurden in Gruppenarbeiten gesammelt. Sie definierten, welche Eigenschaften und Fähigkeiten zur Führungskompetenz im Umwelt- und Klimaschutz gehören.

Auch wenn es nicht zum Sieg gereicht hat, können die Schüler sehr stolz auf ihre Leistung und auf ihr erfolgreiches Projekt sein!