Bestenehrungen Berufsschule

Gleich vier Berufsschüler der HLA Gernsbach waren unter den besten Absolventen der IHK  Sommerprüfungen 2018 und wurden in der Karlsruher Gartenhalle geehrt. Sie erhielten Urkunden und Preise, die von IHK Präsident Wolfgang Grenke überreicht wurden:

Lena Bleier: Kauffrau im Einzelhandel, Aldi GmbH & Co KG. Rastatt

Julia Heck: Kauffrau im Einzelhandel,  Aldi GmbH & Co KG. Rastatt

Lorena Diebold: Industriekauffrau, Daimler AG Mercedes – Benz Werk Gaggenau

Marie Degler: Industriekauffrau, hauraton GmbH & Co.KG, Rastatt

Julia Heck konnte sich außerdem über eine weitere Ehrung freuen: Sie gehört zu den landesbesten Auszubildenden.

Herzlichen Glückwunsch für die tollen Leistungen!

Juniorenfirma „Schulmarktstand“ auf der Messe Hannover

Premiere für die Schüler der neu gegründeten Juniorenfirma „Schulmarktstand“

In diesem Schuljahr wurde im Rahmen der neuen Schulart BFPE eine neue Schülerfirma mit dem Namen „Schulmarktstand“ gegründet. In diesem Projekt führen Schüler selbstständig einen Marktstand auf dem Gernsbacher Wochenmarkt und verkaufen nachhaltig produzierte Produkte aus der Region.  Das im Unterricht erlernte Wissen setzen sie in der kaufmännischen Verkaufsabwicklung, der Kassenführung sowie der Abrechnung praktisch um.

Bevor es im Dezember zum ersten Mal auf den Wochenmarkt gehen wird, trainierten vier Schüler ihr Verkaufstalent auf der größten Verbrauchermesse Deutschlands in Hannover (INFA), auf der sie fair produzierten Kaffee ihrer Patenfirma „Rösterei Eisenwerk Gaggenau“ verkauften. Unterstützt wurden sie von drei BK 2 Schülern aus der Schülergenossenschaft Eventure. Offenheit, mutiges Auftreten sowie verschiedene Verkaufsstrategien trugen zum großen Erfolg bei: Von 40 mitgenommenen Packungen konnten 30 verkauft werden.

 

 

Löwen retten Leben

Löwen retten Leben – In Baden-Württemberg macht Wiederbelebung Schule

HLA Gernsbach nimmt an der Landesinitiative „Löwen retten Leben“ im Rahmen der Woche der Wiederbelebung teil.

Jährlich sterben in Deutschland durchschnittlich 100.000 Menschen an einem plötzlichen Herztod. Viele könnten noch leben, wenn Ersthelfer bis zum Eintreffen des Notarztes eine Herzdruckmassage durchgeführt hätten. Vor diesem Hintergrund hat das Kultusministerium in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK), der Stiftung Deutsche Anästhesiologie, Laerdal Medical und dem Sparkassenverband Baden-Württemberg die Initiative „Löwen retten Leben – In Baden-Württemberg macht Wiederbelebung Schule“ gestartet.

An der HLA Gernsbach werden insgesamt 420 Schüler von zwei dafür ausgebildeten Lehrerinnen geschult. Die Schülerinnen und Schüler lernen an den von der Landesinitiative kostenfrei zur Verfügung gestellten Übungsphantomen die lebensrettende Herzdruckmassage.