Nachhaltigkeitsworkshop in Stuttgart

Erfolgreich hatte die Schülergenossenschaft Eventure im letzten Schuljahr an einem Wettbewerb zum Thema „Nachhaltiges Wirtschaften“ teilgenommen und als eine von sechs Firmen einen Preis von 500 Euro erhalten. In diesem Jahr wurden erneut vier SchülerInnen der BK1W2 in die L-Bank nach Stuttgart eingeladen, um die diesjährigen Gewinner zu küren und sich mit ihnen über deren Geschäftsideen auszutauschen und neue Ideen mit in ihre eigene Firma mitzunehmen.

Die  EVENTURE  Schülergenossenschaft  ist  eine  Juniorenfirma,  deren  Geschäftszweck  die Planung,
Durchführung und kaufmännische Abwicklung von kulturellen Projekten an der Handelslehranstalt
Gernsbach ist. Nach einer Bewertung der Unternehmenssituation wurden Nachhaltigkeitsprojekte
zum Thema Finanzentscheidungen, Produktverantwortung und Anreize zum Umdenken angestoßen.
Mit  Hilfe  von  Partnern  aus  der  Region  sind  dabei  die  Bereiche  Mindesthaltbarkeitsdatum  bei
Lebensmitteln, Posteraktion zum Umdenken und Geldanlage in nachhaltige Investmentfonds in der
Umsetzung.

Im Anschluss an die Siegerehrung folgte eine Rede des Staatssekretärs Dr. Andre Baumann sowie Workshops zum Thema Nachhaltigkeit und ein Speed Dating mit Unternehmern.

Falschgeldprävention

Falschgeldprävention für Verkäufer- und Einzelhändlerklassen

Falsch oder richtig? Als Verkäufer hat man eine große Verantwortung für Geld, deshalb nahmen die Klassen W2KE und W2KE-S  an einer Schulung zum Thema Falschgeld teil, welche von einem Vertreter der Deutschen Bundesbank durchgeführt wurde. Viele Scheine sind so gut gefälscht, dass sie oftmals nicht entdeckt werden. Deshalb erhielten die SchülerInnen wertvolle Tipps im Umgang mit Geldscheinen und lernten, wie sie diese schnell und sicher prüfen können.  Die verschiedenen Prüfmethoden konnten sie nach der Theorie selbst an Anschauungsmaterial ausprobieren und sind von nun an für ihren Berufsalltag bestens vorbereitet.

      

  

 

 

Messe und Business Challenge in Österreich

Erfolg auf der Internationalem Übungsfirmenmesse und Business Challenge in Dornbirn, Österreich

Kaufen, verkaufen und verhandeln, so erging es den Schülern des Berufskollegs II Verzahnung auf der 54. Internationalen Übungsfirmenmesse in Dornbirn, Österreich, die über drei Tage den Messestand der HLA führten. Die in diesem Jahr neu gegründete Übungsfirma HANG 5 verkauft Rettungsbojen der Patenfirma Restube, einem regionalen Start Up Unternehmen. Mit Schülern aus Süd Korea, China, Brasilien und weiteren Ländern waren mehr als 20 verschiedene Sprachen vertreten.

Im Rahmen der Übungsfirmenmesse fand zum vierten Mal in Europa die Global Business Challenge statt, die normalerweise immer nur regelmäßig in New York ausgetragen wird. 140 Schüler aus 20 verschiedenen Ländern bearbeiteten in Gruppen eine Fallstudie zur Firma „Claim Compass“. Nach der Bearbeitung der Studie stellten die einzelnen Gruppen ihre Präsentationen vor einer fachkundigen Jury vor. Vier Schüler der HLA Gernsbach nahmen an diesem Wettbewerb teil und Sarah Fritz sowie Hannah Glasstetter aus der BK2W1 konnten einen Erfolg erzielen: Sie erreichten mit ihrer Gruppe den dritten sowie vierten Platz.

      

      

       

                        3. Platz                                                                           4. Platz